Autorin zu Besuch

Am Donnerstag, dem 15.10.2020 war der besondere Tag. Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen warteten gespannt auf die Autorin Enah Ladeck. In den letzten 3 Wochen hatten sie das Kinderbuch „Tine – Beim Großvater“ von ihr gelesen. Danach bearbeiteten sie emsig die dazugehörige Werkstatt. Eine Aufgabe bestand darin, der Autorin ein Feedback zum Buch zu schreiben. Diese schickten sie per Post an die Autorin. Enah Ladeck hatte sich daraufhin dankend für die netten Briefe an die Schüler gewandt. Da sie in der Nähe zu tun hatte, machte sie den Vorschlag, die Kinder in der Schule zu besuchen, um die vielen offenen Fragen zu beantworten.

Dann war es endlich so weit. Alle saßen gespannt im Halbkreis vor dem leeren Stuhl vor dem Smartboard. Sie wird jeden Moment kommen. Gleich ist sie da. Die Spannung stieg. Die Klassenlehrerinnen Frau Frost und Frau Leschke schlossen leise die Zimmertür. Aber was passierte jetzt? Frau Leschke setzte sich auf den leeren Stuhl, den die Schülerinnen und Schüler für die Autorin bereitgestellt hatten. Verdutzte, fragende und staunende Gesichter waren zu sehen. Erste fragende Äußerungen und Vermutungen durchbrachen die Stille. Dann zählten die Schülerinnen und Schüler 1 und 1 zusammen. Endlich hatten sie die Situation verstanden. Frau Leschke ist die Autorin Enah Ladeck. Das Geheimnis war gelüftet.

Neugierig und interessiert stellten viele ihre Fragen und lauschten gespannt den Antworten der Autorin. Am Ende der Stunde war immer noch ein Staunen in den Gesichtern der Kinder zu entdecken.

Für alle Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrerinnen war es ein wunderschönes Erlebnis. Das Buch stand im Mittelpunkt intensiver Lernarbeit und führte zu unterhaltsamen Gesprächen mit- und untereinander. Ein Ziel, das wir auf jeden Fall gemeinsam erreicht haben.

Danke an euch Klassen 4a und 4b.

Eure Lehrerinnen Frau Frost und Frau Leschke

Schulsport gemeinsam bewegen

GEMEINSAM bewegen – Jugend trainiert! Aktionstag am 30.September 2020

Die GS „Am Holländer“ ist eine von rund 1300 Schulen, die am 30.09.2020 ein Zeichen für den Schulsport gesetzt hat. Der bundesweite Aktionstag hat das Ziel, die Bedeutung von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag herauszustellen und zu zeigen, wie dies auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich ist.

Dafür wurden 12 Stationen zur Koordinationsschulung auf dem Schulhof aufgebaut, an denen sich die Klassen im Rahmen einer Unterrichtsstunde, unter Einhaltung lokaler Abstands- und Hygieneregeln, frei bewegen konnten. Mit Laufzetteln und Startnummern versehen ging es unter anderem zu den Koordinationsleitern, Pedalos, Wurfstationen und Balanceboards. Können sie einen Stab im freien Fall auffangen (Arme hinter dem Rücken) oder einen Ball hochwerfen und vor dem Fangen 10 x in die Hände klatschen? Die Schüler haben den Tag mit vollem Einsatz und Begeisterung gemeistert und werden dafür mit einer Urkunde belohnt.

Den Schülerinnen und Schülern unserer Grundschule hat der Tag rießigen Spaß bereitet.

Vorlesetag

In diesem Jahr nahmen wir am Freitag, den 15.11.2019 am bundesweiten Vorlesetag teil. Was ist der Vorlesetag?  Informationen findet man hier: https://www.vorlesetag.de/vorlesetag

In den Klassen wurde von verschiedenen Gästen vorgelesen. Einige Schüler und Schülerinnen der 4. Klasse besuchten den Kindergarten, um den Kleinen etwas vorzulesen.

Die Klasse 3b lud sich Henning Homann zum Vorlesen ein. Er erzählte, dass er jedes Jahr am Vorlesetag teilnimmt. Bis jetzt waren es eher die kleinen Kinder im Kindergarten, denen er vorlas. Gespannt hörten die Schülerinnen und Schüler ihrem Vorleser und der interessanten, lustigen Erzählung zu. An dieser Stelle nochmals vielen Dank.